Haussanierung / Bausanierung

Der Begriff “Bausanierung” umfasst das wieder in Standsetzen eines Hauses, das Schäden aufweist, die wiederum das Haus schlecht bewohnbar bzw. komplett unbewohnbar machen. Bei einer Bausanierung werden Häuser oder Wohnungen wieder so hergerichtet, dass sie wieder bewohnbar sind, indem vorhandene Schäden entfernt werden. Zu den Schäden können beispielsweise Schimmel im Mauerwerk oder feuchte Wände zählen. In diesem Fall ist meist eine professionelle Mauertrockenlegung notwendig, da eine Schimmelbeseitigung allein oft nicht ausreicht.

Bei der Altbausanierung wird das Haus durch umfassende Umbaumaßnahmen dem heutigen Standard angepasst. Eine Altbausanierung lohnt sich in den meisten Fällen, da viele Altbauten einen enormen Energieverbrauch aufweisen und somit nicht nur den Geldbeutel des Bewohners sondern auch die Umwelt belasten. Oft müssen Arbeiten an verschiedenen Gewerken vorgenommen werden wie beispielsweise Malerarbeiten, Dachsanierung, Zimmererarbeiten, Klempnerarbeiten, Fliesenlegerarbeiten oder Elektroinstallationsarbeiten. Eine Altbausanierung ist sehr umfangreich, so dass die Bewohner oftmals das Haus für eine längere Zeit verlassen müssen.

Eine hohe Wärmedämmung im Haus kann sich als überaus sinnvoll erweisen, denn anstehende Unterhaltungskosten können damit eingespart werden. Eine Thermografie- Energieberatung bei Bau und Sanierung könnte hierbei, für den zukünftigen Wärmeschutz, sehr von Nutzen sein. Anhand einer häufig angewandten Infrarotmesstechnik, könnten Schwachstellen am Haus vor, während und nach der Bausanierung, angezeigt und beseitigt werden. Dank dieser Technik und der daraus resultierenden energetischen Haussanierung, können zukünftige Kosten enorm gesenkt werden.

Da alte und marode Wasserleitungen in Altbauten eine Gefahr darstellen können, müssen diese oft mit erneuert werden. Die Altbausanierung ist nicht mit einer Renovierung zu verwechseln, denn der Aufwand bei der Altbausanierung ist wesentlich höher. Jedoch sollte man trotz des hohen Aufwandes bedenken, dass das Sanieren von Altbauten sehr effizient ist und die Lebensqualität verbessert. Somit kann man später Kosten einsparen und die Umwelt schonen.

Alles in allem ist also eine Sanierung meistens Erfolg versprechend, ganz gleich ob es sich um einen Altbau handelt oder um ein feuchtes Gebäude. Jedoch sollte man auch das Ausmaß der Schäden beachten. Wenn diese nämlich zu groß sind, ist eine Sanierung für einen Privatmann oft viel zu kostenaufwändig und somit nicht sinnvoll. Wenn man jedoch von den Vorteilen einer Sanierung profitieren kann, empfiehlt es sich, professionelle Firmen wie die Fa. SIEGERBAU zu wählen, die sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben.

Menü

Gallery

Bodenplatte Verwaltungsgebäude Deutsche Bahn Cottbus- Außenanlagen                               Neubau Aufzugs-Schacht Abbruch Bodenplatte d=60 cm         CFK-Lamellen            Pflasterung

RSS RSS-Feeds

  • Nachträgliche Abdichtung von Beton, weiße Wanne oder sonstigen Wassereintritt durch Betonteile 19. Januar 2011
    Eindringendes Wasser, egal welcher Art z. B. Grundwasser, Schichtenwasser sind in der heutigen Zeit bzw. nach erheblichen Niederschlägen ein Ärgernis für jeden Bauherren oder Grundstückseigentümer. Die Schäden durch eindringendes Wasser im Bauteil können aus diesem Grund sehr hoch sein. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen eine Lösung für Ihr Problem an. Sie mü […]
    mark